Monatsarchiv: September 2017

Fliegender Wechsel in Münster

Das 2 x 2 – Forum für Outsider Art in Münster ist zu Ende gegangen, viele Besucher haben sich für die ausgestellten Werke interessiert. Die Kunstwerke von Markus Meurer wurden begeistert aufgenommen.
Jetzt wird in Münster im Kunsthaus Kannen umgeräumt, am 1. Oktober wird die Jahresaustellung 2017 eröffnet, die bis zum 28. Januar 2018 dauert. Auch da gibt es Werke von Markus Meurer zu sehen, zum Beispiel den „Lutschermann“.

Markus Meurer, Lutschermann, Assemblage, 2015, 35 x 22 x 16 cm. Foto: P. Nieting

Ein Besuch in Münster lohnt sich.

 

Advertisements

Willkommen in Münster – Welcome in Münster

Von Donnerstag  (21.9.)  bis Sonntag (24. 9.) erwarten wir im Kunsthaus Kannen in Münster, Alexianerweg 9, Kunst-Interessierte an unserem Stand auf dem 2 x 2 – Forum, wo wir viele kleine und große Werke von Markus Meurer präsentieren. Die Ausstellung ist von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Ausgestellt wird auch das Doppelbild, von dem ich hier die starke Vorderseite zeige:

2x2 2017 005

Markus Meurer, Die Markus-Retterin, 2014 (Vorderseite)

Das Bild ist wie die Rückseite eine übermalte Collage. Bei der Rückseite ist das gut an den Augen zu erkennen.

2x2 2017 004

Markus Meurer, Die Liebe-Bringerin, 2014 (Rückseite)

Dass der Künstler bei seinen Bildern oft Vorder- und Rückseite gestaltet, liegt an seiner beengten Wohnsituation, die ihn zu platzsparendem Arbeiten zwingt. (Er sucht dringend einen Mäzen, der ihm eine Halle oder ein altes Gebäude für seine Materialsammlung und seine fertigen Werke zur Verfügung stellt.)

„Reiterin“ in Münster angekommen

Eine der großen Figuren von Markus Meurer, die „Reiterin“, ist bereits im Kunsthaus Kannen in Münster angekommen. Sie wird am Stand von Markus Meurer stehen und alle Blicke auf sich ziehen.
Sie musste getrennt nach Münster gebracht werden, weil sie in einem PKW raumfüllend ist.

Markus Meurer, Reiterin, Assemblage, 2014-2017, 72 x 175 x 53 cm. Foto P. Nieting

Die Kunstmesse „2 x 2“ findet in diesem Jahr vom 21. – 24. September statt und ist täglich von 11 bis 17 Uhr geöffnet

On Markus Meurer

Markus Meurer is a well-known German Outsider artist.
He takes things that most people just throw away, such as empty cans, broken lightbulbs, gnawed-off bones and rusty metal pieces, and gives them new life by making them imaginative figures using wire. Many works are animal/machine hybrids; insects on wheels, vehicles with antennae, motorized flying fish.
He wants to call attention to the beauty within these materials and arouse positive energies in the observer.
Meurer’s artworks can be found in many important Outsider collections and he is part of the Dr. Guislain Museum’s permanent exhibition in Ghent, where he has his own cabinet.  (Facts of the catalogue 2 x 2)

Markus Meurer, Indianerkopf-Schmetterling, Assemblage, 2017, 21 x 11 x 16,5 cm. Foto P. Nieting