Monatsarchiv: März 2014

Aus dem Atelier

Im Atelier von Markus Meurer  entstehen  ständig neue Objekte oder Collagen, oder er arbeitet weiter an  angefangenen Werken. Das soll in diesem Blog von Zeit zu Zeit dokumentiert werden.

2014-3-20 Werke für Paris 065Markus Meurer: Lebensanfang-Maschine, Assemblage, 2014, 16,5 x 6 x 6,5 cm

Advertisements

„Raw Vision“ kündigt Ausstellung an

In der internationalen Zeitschrift für Outsider Art und Art brut, „Raw Vision“, Ausgabe 81, wird die Ausstellung von Markus Meurer in der Galerie Art Cru Berlin, Oranienburger Str. 27 angekündigt.

2014-4-10 Ankündigung

Dr. A. Hille-Sandvoß zu Markus Meurer

In der Einführung zum Katalog zur Ausstellung „Auf Pump“ in Duisburg geht die Kunsthistorikerin Dr. Angelika Hille-Sandvoß auch auf die Werke von Markus Meurer ein.

Sie schreibt: „MARKUS MEURER präsentiert mit seinen Materialcollagen einen anderen gesellschaftskritischen Aspekt. Der Titel Metamorphose – Anfang jeglicher Vernunft gibt einen ersten Hinweis auf die Bedeutung. Eine zweifüßige Gestalt, die aus unterschiedlichsten Fundstücken konstruiert ist, symbolisiert die Kraft, die in weggeworfenen Alltagsgegenständen steckt. Sie vorschnell zu Abfall oder Müll zu deklarieren, ist kurzsichtig und verantwortungslos in Hinblick auf das Weiterleben der Menschen auf dieser Erde. Auch der Kafka-Käfer gehört in diesen Kontext wertvoller Umwandlung.“BildMarkus Meurer: Metamorphose, Anfang jeglicher Vernunft, Assemblage, 2013, 44 x 29 x 46 cm

Ausstellung „Auf Pump“ eröffnet

Am 8. März wurde die Ausstellung „Auf Pump“ im Duisburger CityPalais, Königstraße 55, eröffnet. 31 künstlerische Positionen bilden ein eindrucksvolles Spektrum. Petra Dreier und Michael Hanousek haben Werke von Insidern und Outsidern geschickt miteinander komponiert. Markus Meurer ist mit 5 Objekten vertreten, die schon bei der Eröffnung auf große Resonanz stießen. Ein schöner (und preisgünstiger) Katalog stellt die einzelnen Künstler vor. Die Ausstellung läuft noch bis zum 23. März 2014. Die Öffnungszeiten: Di – Sa 15 – 19 Uhr, So 12 – 17 Uhr, Mo geschlossen.