Monatsarchiv: September 2014

Faszinierende Ausstellung

Am 16. September wurde die Ausstellung „Sous le vent de l’art brut – La collection De Stadshof“ in der Halle Saint Pierre in Paris eröffnet. Eine großartige Schau, die die ganze Vielfalt dieser holländischen Outsider-Sammlung präsentiert.

Ein großes Transparent an der Halle Saint Pierre (mit dem Kopf vom Hörnermann von Markus Meurer) zieht die Besucher an.

Ein großes Transparent an der Halle Saint Pierre (mit dem Kopf vom Hörnermann von Markus Meurer) zieht die Besucher an.

Im unteren Saal bestechen die filigranen Arbeiten von Marie-Rose Lortet, die ich zum ersten Mal gesehen habe.Halle Saint Pierre, Eröffnung 198

In der ersten Etage begeisterten mich natürlich die kraftvollen Arbeiten von Markus Meurer, die sehr schön präsentiert werden.

Halle Saint Pierre, Eröffnung 108

„Viktor“ und kleinere Objekte von Markus Meurer

Halle Saint Pierre, Eröffnung 113

Markus Meurer mit einer Besucherin vor seinen Werken. Rechts „Papa“.

Wer einen Überblick über die älteren Werke von diesem Ausnahme-Künstler erhalten möchte, muss in diese Ausstellung gehen!

Der Künstler bei seinen Objekten.

Der Künstler bei seinen Objekten.

Advertisements

Von Monreal nach Paris

Am 16. September wird die Ausstellung über die Sammlung „De Stadshof“ in der „Halle Saint Pierre“ in Paris eröffnet mit zahlreichen Werken von Markus Meurer.

Zum ersten Mal wird dabei die große Plastk „Papa“ öffentlich zu sehen sein, die so eindrucksvoll im Meurer-Haus bis zu dessen Abriss den Wohnraum beherrschte.

Zur Erinnerung ein inzwischen historisches Foto, das Charles Filet 2006 gemacht hat:

Papa, 1980-2005, 190x80x78 cm Foto: Charles Filet

Papa, 1980-2005, 190x80x78 cm Foto: Charles Filet

Die  Detailaufnahme lässt die Vielfalt der Materialien erkennen, die in der Skulptur eingearbeitet worden sind und die alle für Markus Meurer mit bestimmten Erinnerungen verbunden sind.

Markus Meurer, Papa (Detail)

Markus Meurer, Papa (Detail), Foto: Charles Filet

Collagen von Meurer auf der Outsider Art Fair in Paris

Die Plastiken von Markus Meurer begeistern in ihrer Einzigartigkeit viele Kunstinteressierte, die Collagen von ihm sind noch relativ unbekannt, obwohl sie reizvoll und tiefgründig sind.

Oft sind sie beidseitig bearbeitet. Hier zwei Beispiele.

Gutele, 2014, 19,5x26cm, Pappe, Papier, Kugelschreiber Acryll, Klarlack

Gutele, 2014, 19,5x26cm, Pappe, Papier, Kugelschreiber Acryll, Klarlack

Rock me baby (Rückseite von "Gutele"), 2014

Rock me baby (Rückseite von „Gutele“), 2014

Die Galerie Art Cru in Berlin, bei der Markus Meurer in diesem Frühjahr ausgestellt hat, wird auf der „Outsider Art Fair“ in Paris ( 23.-27. September 2014, Hotel LeA, 4 rue d’Artois, Paris 75008) neben kleinen Plastiken auch Collagen von ihm zeigen.

Bring Silber Glück (Rückseite von "Markus im Kopf"), 2014

Bring Silber Glück (Rückseite von „Markus im Kopf“), 2014

Markus im Kopf, 2014, 30x23 cm, Pappe, Papier, Kugelschreiber, Buntstift, Acryll, Strass, Draht

Markus im Kopf, 2014, 30×23 cm, Pappe, Papier, Kugelschreiber, Buntstift, Acryll, Strass, Draht

Da die Ausstellung „Sous la vent de l’art brut 2 – La Collection De Stadshof“ in der „Halle Saint Pierre“  dann noch läuft (bis Anfang Januar 2015), kann man Ende September an zwei Stellen in Paris Werke von Markus Meurer sehen.