Monatsarchiv: Februar 2019

Klagenfurt im Blick

Gerade auf der Welt, und schon unterwegs: Die „Porree-Schrecke“ von Markus Meurer. In der letzten Woche ist sie am Arbeitstisch des Künstlers entstanden, und jetzt ist sie mit vielen anderen Werken von Meurer in einem Karton verpackt und wartet auf den Abtransport nach Klagenfurt.

Markus Meurer, Porree-Schrecke, Assemblage, 2019, 19 x 13 x 43 cm. Foto P. Nieting

In Klagenfurt wird in der Galerie de La Tour am 28. Februar 2019  um 19 Uhr eine große Ausstellung mit Werken von Markus Meurer eröffnet („Kunst aus artenvielfältiger Materie“). Sie zeigt die ganze Bandbreite des Kunstschaffens von Meurer, kleine und große Objekte, Aquarelle und Collagen. Es ist die erste Ausstellung des Künstlers in Österreich. Die Ausstellung dauert bis zum 18. April 2019. Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-17 Uhr, Sa 9-10 Uhr.

Die Porree-Schrecke ist ein „typisches Meurer-Werk“: Die trockenen, scheinbar nutzlosen Teile einer Lauch-Stange wurden in einem künstlerischen Akt mit Draht verbunden und erhielten ein neues Leben als fragiles, fast poetisches Wesen.

Werbeanzeigen

Halbzeit in Düsseldorf

Noch drei Wochen sind die Werke von Semra Henin und Markus Meurer in der Galerie „bergérie des arts“ in Düsseldorf, Berger Allee 1 zu sehen (Termine nach Absprache: tel. 0211 – 32 75 29).

Markus Meurer, Befreiung der Birne, Assemblage, 2009, 11 x 22 x 18 cm. Foto P. Nieting

Markus Meurer, Befreiung der Birne, Assemblage, 2009, 11 x 22 x 18 cm. Foto P. Nieting

Am 16. 2. 2019 wird um 19 Uhr ein Film über Markus Meurer von Elvira van Eijl und Thierry Abels gezeigt.

Am 2.3.2019 beginnt um 19 Uhr die Finissage.

20190207_161047

Markus Meurer, „Monreal“, bemalter Karton im Atelier, 2019. ca. 50 x 70 cm. Foto P. Nieting