Klagenfurt im Blick

Gerade auf der Welt, und schon unterwegs: Die „Porree-Schrecke“ von Markus Meurer. In der letzten Woche ist sie am Arbeitstisch des Künstlers entstanden, und jetzt ist sie mit vielen anderen Werken von Meurer in einem Karton verpackt und wartet auf den Abtransport nach Klagenfurt.

Markus Meurer, Porree-Schrecke, Assemblage, 2019, 19 x 13 x 43 cm. Foto P. Nieting

In Klagenfurt wird in der Galerie de La Tour am 28. Februar 2019  um 19 Uhr eine große Ausstellung mit Werken von Markus Meurer eröffnet („Kunst aus artenvielfältiger Materie“). Sie zeigt die ganze Bandbreite des Kunstschaffens von Meurer, kleine und große Objekte, Aquarelle und Collagen. Es ist die erste Ausstellung des Künstlers in Österreich. Die Ausstellung dauert bis zum 18. April 2019. Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-17 Uhr, Sa 9-10 Uhr.

Die Porree-Schrecke ist ein „typisches Meurer-Werk“: Die trockenen, scheinbar nutzlosen Teile einer Lauch-Stange wurden in einem künstlerischen Akt mit Draht verbunden und erhielten ein neues Leben als fragiles, fast poetisches Wesen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.