Die Verwandlung eines Drachen – 2 Phasen eines Werks

Bei einem Besuch im Atelier von Markus Meurer im August dieses Jahres beeindruckte mich ein Drache, der gerade entstanden war, so sehr, dass ich ihn sofort (auf dem Fußboden) fotografierte. Dieses Foto ist das einzige Zeugnis des Drachen in diesem Zustand.

Markus Meurer, Drache, Assemblage, 2018. Foto: P. Nieting

Denn zwei Wochen später hatte Markus Meurer ihn so stark verändert, dass er erst auf den zweiten Bilck wiederzuerkennen war. Der Drache hatte einen Reiter bekommen und einen runden Hinterbau, und viele Schlingen lassen das Werk spielerischer erscheinen. Außerdem wurde es mit Farbe besprüht, so dass die verschiedenen Materialien nicht mehr so deutlich zu unterscheiden sind.

Markus Meurer, Bezirksdrache, Assemblage, 2018, 22 x 19 x 19 cm. Foto P. Nieting

In beiden Phasen ist der Drache endrucksvoll, auch wenn  unterschiedliche Betrachter sicherlich von einer der Phasen stärker  angesprochen werden.

Jetzt bleibt das Werk unverändert, weil es für eine Ausstellung im Frühjahr 2019 bereitgestellt worden ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.