Französisches Echo – Übersetzungen

Hier kommt die angekündigte Übersetzung von Kommentaren, die in französischen Zeitungen und Blogs zu finden waren:

Paris Ile de France 22. Sept. 2014

… Man trifft auch auf die Figuren des deutschen Künstlers Markus Meurer. Immer als Außenseiter der Gesellschaft angesehen, sammelt er seit langem Weggeworfenes, um daraus auf seine Art Schutzgeister zu machen, welche Insekten, Flugzeuge oder auch menschliche Figuren darstellen. Seine Vorstellungswelt ist voll Phantasie, dunkel und wild. …               CM/EB

Metronews.fr 23. Sept. 2014

… Die Skulpturen des deutschen Künstlers Markus Meurer, der lange als Außenseiter angesehen wurde, verdienen ebenfalls einen Blick. Aus Abfall – Schuhen, Konservendosen, zerbrochenem Spielzeug, – hat er labil wirkende Fetische gemacht. Diese erweisen sich in dieser Welt des Ursprünglichen als merkwürdig, überraschend rührend und ein wenig tröstend. …
Judith Korber

La Quinzaine Littéraire 16/31 Okt. 2014

… Der deutsche Künstler Markus Meurer (geb. 1959) formt komplexe Gebilde aus Rädern und aus Räderwerk, aus Draht, Stäben, Spielzeug: seien es nun Fahrzeug-Insekten, Rost-Roboter oder ein Flugzeug-Hai. Die Werkstoffe haben keine Rangordnung. Er stellt nicht Ästhetisches in einen Gegensatz zum Ekelhaften. Er sagt: „Abfall gibt es nicht, es gibt nur Materie“.
Markus Meurer unterwirft sich auch keinen Vorschriften; er liebt seine Familie und alle, die schutzlos sind. Um die Seinen, wie sich selbst, vor bösen Geistern zu schützen, erschafft er geheimnisvolle Fetische, die Stärke und Schutz ausstrahlen. …

lesgrisgrisdesophie.blogspot.de

Sie ist schön, ja sogar sehr schön, diese Ausstellung in der HALLE SAINTPIERRE!                                                                                                                                                                                        Und wie die Werke aufgebaut sind!                                                                         Die Werke von Marie-Rose Lortet ist bisher ist bisher noch nie so bemerkenswert ausgestellt worden!                                                                     Gemälde , Skulpturen, Zeichnungen, Stickereien …, 350 Werke sind zu entdecken im Halbdunkel des Erdgeschosses und im Licht der ersten Etage!    Seltene Werke (der ungeheure Eindruck mehrerer Meter Zeichnungsfries von Rosemarie Koczy, etliche Skulpturen von Markus Meurer (wichtig, um einen richtigen Einblick in seine Arbeit zu bekommen, Großes und Hervorragendes von Christine Sefolosha, sehr Unterschiedliches von Willem van Genk (fast akdemische Zeichnungen, die ich noch nicht kannte, einige Busse natürlich und unglaubliche Gemälde), (…) und passende Erläuterungen zu jedem Künstler.                                                                                                                  Oft chaotische, manchmal gebrochene Sichten und ein Ergebnis, das einen atemlos macht.                                                                       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.